Freitag, 9. Februar 2018

Große GroKo Verarsche: Die Volksverdummung der Medien ist wirklich eine „Glanzleistung unserer Demokratie“



Es ist aber auch echt zu ärgerlich: Wenn das blöde Wahlvolk nicht so will, wie es eigentlich soll, dann müssen die armen Spitzenpolitiker monatelang Überstunden machen und sich kräfteraubende Grabenkriege um die bestbezahltesten Posten in der neuen Vasallenregierung liefern. Mancher erinnert sich vielleicht noch dunkel: Die Bundestagswahl war letztes Jahr im September. So lange wie dieses Mal hat es in der Geschichte des Kriegssiegerprotektorats BRD noch nie gedauert, bis die politische Elite den Regierungskuchen wunschgemäß unter sich aufgeteilt hat. 

Nö, hat sie nicht. Sie hat den globalen Eliten Sicherheit geschenkt.


Dabei war es keine Überraschung, dass die „GroKo“ („Große Kotze“ oder auch „Große Koalition“) unter der unsäglichen Asylantenkanzlerin Merkel eine kräftige Wahlschlappe erleiden würde. Und auch der von den etablierten Medien auftragsgemäß herbeiposaunte Wahlerfolg der „AfD“ war absehbar. Dennoch gaben sich alle Beteiligten furchtbar überrascht und inszenierten ein monatelanges Schauspiel für uns Bürger. Titel des Stückes: Der Koalitionsmarathon – ein Lügenmärchen in mehreren Akten.

Die Rolle der Politiker: So tun, als wäre man sich spinnefeind und könne gar nicht zusammen im Sandkasten Regierung spielen.

Die Rolle der Medien: Das Schauspiel zu einem großen Drama der Demokratie vermarkten. Jamaika, GroKo, Jamaika, GroKo….

Es ist eine einzige Verdummung des Volkes durch die Medien. Seit Monaten wird uns vorgegaukelt, wie schwierig und anstrengend und wichtig das ganze Gedöns sei. Nur eines verschweigen sie uns: Dass es völlig egal ist, welche dieser Systemparteien Regierung spielen und welche Opposition. Auch welcher der etablierten Politiker welchen Posten zugeschanzt bekommt, ist völlig egal. Tatsächlich geht es nur um eines: Gut bezahlte deutsche Vasallen sollen rein formal bestimmte Posten besetzen, damit sich die BRD auch weiterhin als scheinbar souveräner Staat ausgeben kann. Die Vertreter der etablierten Parteien sind dabei völlig austauschbar, da sowieso keiner von denen wirklich etwas Wichtiges zu entscheiden hat. Das wird aus Brüssel und Washington vorgebetet.

Sie meinen, das kann doch wohl nicht wahr sein? Und ob, die Gesetzgebung in der BRD fußt zu über 90% auf EU-Beschlüssen. Ihre Hoheitsrechte hat die BRD mittlerweile nahezu vollständig an Brüssel abgetreten. Am Tropf der US-Eliten hängen alle unsere Spitzenpolitiker nachweislich und vollständig, was aufgrund der Nachkriegsgeschichte auch nicht verwunderlich ist. Die politische Elite in unserem Land ist fremdbestimmt bis ins Mark, insofern mutet es fast schon lächerlich an, dass dieser Vasallen-Kindergarten von Merkel bis Schulz mit Hilfe der Medien einen riesengroßen Koalitionspoker inszeniert. In ihrer kleinen Badewanne sind sie Kapitän, aber im echten Leben nur dumme Hiwis für die globalen Eliten, die ihr Volk für eine Handvoll Dollar verraten und verkaufen.

Wohl eher eine Glanzleistung der medialen Volksverdummung...


Trotzdem entblöden sich die Medien nicht, das lächerliche Sandkastenspiel mit peinlichen Lobeshymnen zu feiern. Propaganda wie zu Honeckers Zeiten, nur hübsch umlackiert auf Demokratie. „Die eiserne Kanzlerin“, lautete die peinliche Durchhalteparole des FOCUS, der die Merkel für ihr scheinbar tapferes Ringen um die Macht loben wollte. Für die meisten Deutschen war dieses ganze Tauziehen nicht nachvollziehbar. Es musste also auch mal ein ganz großes Lob für das monatelange Schauspiel an sich ausgesprochen werden. Das übernahm in seltener Einfältigkeit der Ex-SPIEGEL-Chefredakteur Florian Harms, der mittlerweile auf T-Online sein Unwesen als oberster „Propagandaminister“ treiben darf: „Für Deutschland hat es sich schon jetzt gelohnt“, ließ Harms am 07.02.2018 Millionen überraschte Leser auf T-Online wissen. Dick und fett auf der Startseite wurde uns das verlogene wie unnötige Theater um die neue Regierungsbildung als „Glanzleistung der Demokratie“ angepriesen.

Eigentlich sollten wir undankbaren Deutschen doch dankbar dafür sein, dass unsere Politiker hierzulande die Muße haben, um einen solchen Affenzirkus in Ruhe aufführen zu können. Schließlich würden wir ja „in unruhigen Zeiten“ leben, meint Harms. Nee, es sind eher „BEunruhigte Zeiten“ und für diese BEunruhigung sorgen unsere Medien, die uns mit globalen Krisenherdgeschichten und Terrorpanik in Angst und Schrecken halten wollen. Das übliche Kalter-Krieg-Spiel. Guter Westen, böser Osten. Leicht durchschaubares Trump-Putin-Bashing, gleiche PR-Masche wie das künstlich inszenierte Merkel-Schulz-Duell.

„Ja, unsere Politiker könnten einen besseren Job machen“,  will Harms dem erbosten Volke nach dem Munde quatschen. Nee, können sie eben nicht. Sie sind Vasallen und sie tun das, was ihre globalen Vorgesetzten von ihnen erwarten. Und wir undankbaren Deutschen „grämen“ uns auch nicht darüber, „dass demokratisch gewählte Parteien monatelang über eine Regierungsbildung verhandeln.“ Es grämt sich offenbar nur der Herr Harms, weil zu viele Leute in Deutschland das lächerliche Schauspiel erkannt haben und genau wissen, dass wir sowieso niemals eine wirklich freie Regierung bekommen werden.

Dafür bekommen wir die befürchtete Fortsetzung der Merkel-Diktatur um jeden Preis. Nicht, weil Merkel einfach bloß macht- oder Kanzlergeil wäre, wie uns die Medien weismachen wollen, sondern weil die globale Agenda es verlangt. Merkel ist aus Sicht der westlichen Geostrategen eine sichere Bank, wie sich auch bei ihrem Umgang mit den absichtlich ausgelösten Flüchtlingsströmen gezeigt hat. Einfach alle Grenzen auf und rein mit den Horden – so wie es auch geplant war. Die SPD mag zwar hier und da ein paar mehr Posten bekommen, aber das sind nur Formalitäten, denn auch Schulz, Gabriel und Nahles sind im Grunde voll auf transatlantischer Linie. Die mucken nur hier und da mal auf, damit sie ihr Gesicht nach links nicht ganz verlieren. Merkel hat also nichts zu befürchten.

BILD treibt die Volksverdummung auf die Spitze...


Aber um das Volk zu veräppeln, behaupten die Medien, allen voran das oberste Propagandablatt BILD-Zeitung: „Merkel schenkt der SPD die Regierung“. Fette Schlagzeile am 08.02.2018 und tags zuvor auch schon als Beitrag online. Eine glatte Lüge, denn Kanzlerin ist und bleibt Merkel. Es ändert sich nichts an der bisherigen GroKo-Strategie der letzten dreizehn Jahre. Und Merkel bleibt weiterhin ganz offiziell die oberste Agentin für die Interessen aus Brüssel und Washington.

Schon vergessen? Die GroKo wurde abgewählt! Und was bekommen wir jetzt? - Groko!
 

„Aus der Sorge vor Neuwahlen schenkte die Kanzlerin dem kleineren Koalitionspartner wichtige Teile der Regierung“, belügt uns BILD dreist weiter. Aus Sorge vor Neuwahlen? Oder aus Sorge, dass sich die Leute an das Wahlergebnis von September erinnern? – Das ist nämlich in dem ganzen inszenierten Jamaika-Groko-Palaver der letzten Monate längst unter den Tisch gefallen: Die GroKo wurde im September ganz klipp und klar abgewählt! SPD und CDU haben vom Wähler eine knallharte Ansage bekommen: Wir wollen euch nicht mehr! Davon ist jedoch in Medien und Politik keine Rede mehr, einfach mal vergessen und vertuscht. Jetzt bekommen wir ganz frech den ollen Fraß serviert, den wir genau nicht bestellt haben – und trotzdem müssen wir am Ende die Suppe auslöffeln. Und uns von korrupten Journalisten auch noch verhöhnen und verarschen lassen.

Was für eine „Glanzleistung“ eurer Schwindeldemokratie!