Sonntag, 11. September 2016

„Deutschland wird Deutschland bleiben“? Merkels neue Lüge und die Medien



Nach ihrer Propagandalüge „Wir schaffen das“ von vor einem Jahr hat Merkel vor ein paar Tagen mit einer neuen Lügenparole nachgelegt. Ihr neues Credo lautet: „Deutschland wird Deutschland bleiben“. Und das „mit allem was uns lieb und teuer ist“, fügte sie noch listig hinzu. Die Parole verbreitet sich über die gleichgeschalteten Massenmedien wie ein Lauffeuer – und mag wie eine Erlösung klingen in den Ohren gebeutelter Bundesbürger, die die Bedeutung einer solchen Parole mal wieder in den völlig falschen Hals kriegen (sollen).

Mit plumpen Lügen bei der Wahrheit bleiben?


Was Merkel „lieb und teuer“ ist, das läßt sich am besten ermessen, wenn man weiß, für welche Interessen Merkel wirklich steht. Die Kanzlerin ist eng verstrickt mit den transatlantischen Machteliten der US-Oligarchen um Rockefeller und George Soros. Sie verdankt ihre politische Stellung einzig diesen globalen Netzwerken, die überall auf der Welt „Regierungen“ nach ihrem Gusto installieren. Ein Deutschland, also ein Land der Deutschen, spielt in den geostrategischen Machtplänen dieser Hedgefonds-Verbrecherbanden keine Rolle. Merkel weiß das auch, denn sie wurde bereits VOR der „Wende“ in der DDR von diesen transatlantischen Netzwerken rekrutiert und Stück für Stück für ihre politische Vasallentätigkeit aufgebaut.

Es ist also kein Zufall, dass Merkel ihre Rolle in der künstlich inszenierten „Flüchtlingskrise“ so brav erfüllt hat und weiterhin erfüllen will. Es sind schließlich IHRE Verbündeten US-amerikanischer Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Netzwerke um Rockefeller, Kissinger und Soros, als deren verlängerter Arm Merkel in der BRD fungiert. Soros und seine Freunde haben in den vergangenen Jahrzehnten weltweit zahllose Regierungen gestürzt, Staaten vernichtet und Volkswirtschaften durch Privatisierung geplündert. Sie stecken hinter den „Farbrevolutionen“ von der Ukraine bis zum „arabischen Frühling“. Wer all diese Revolutionen und Kriege global organisiert, der organisiert auch die „Flüchtlingsströme“, die in Wahrheit dazu dienen, die Völker Europas zu zersetzen und in Europa eine Mischgesellschaft nach US-Vorbild herbeizuführen. Merkels Politik ist ebenso Teil dieses Plans, wie schon die Politik ihrer US-hörigen Amtsvorgänger.

Welches Deutschland also meint Merkel wohl, wenn sie von „Deutschland“ spricht? Das Deutschland, in dem sich schon fast 20 Millionen Fremde befinden und täglich neue Heerscharen Fremder hinzukommen? Das Deutschland, wo in vielen Stadtvierteln kaum noch Deutsche leben? Das Deutschland, in dem das Gemeinwesen immer weiter privatisiert und von globalen Multis ausgeplündert wird? Das Deutschland, das aus Brüssel fremdbestimmt wird und seiner Hoheitsrechte beraubt wurde? Das Deutschland, in dem uns Demokratie vorgegaukelt wird, obwohl wir auf dem besten Wege in eine Oligarchie sind? Das Deutschland, wo sich Solidarität nur noch auf die Akzeptanz fremder Ausländermassen richtet? Das Deutschland, in dem Freiheit vorgeheuchelt wird, obwohl wir eine vollüberwachte Kolonie der USA sind? Das Deutschland, in dem wir Deutschen nur noch billige Arbeitssklaven sind, die nach und nach durch ausländisches Humankapital ersetzt werden?

Selten war eine Propagandaparole so leicht durchschaubar wie diese. Merkel meint nicht unser Deutschland, sondern IHRE BRD. Dass die so bleiben soll, wie sie ist, das glauben wir der Merkel gerne. Friedlicher und leichter ließ sich in der jüngeren Geschichte wohl kaum ein Volk ausplündern und umbringen, als die dummen deutschen Gutmenschen der Nachkriegszeit. Erst die massive „Flüchtlingswelle“ hat aktuell einen gewissen Widerstandswillen geweckt, aber allgemein ist der Wohlstand noch zu groß, um daraus einen dauerhaften Volksprotest gegen die wahren Schuldigen der Überfremdungs- und Ausplünderungspolitik zu machen. Zu leicht lassen sich viele Deutsche wieder vom eingeschlagenen Weg abbringen, wenn in den Medien gegen „Populismus, Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit“ getrommelt wird.

Die Medien sind es auch, die Merkel immer wieder eine Bühne für ihre verlogenen Parolen bieten und diese zumeist unkritisch wiedergeben. Kein etablierter Journalist weist die Öffentlichkeit darauf hin, welche globalen Machtkreise hinter Merkel stecken. Merkels Mitgliedschaft in der berüchtigten „Atlantikbrücke e.V.“ ist da lediglich die Spitze des Eisberges. Besonders verlogen wird es, wenn Mitglieder aus Merkels eigenem Verein scheinbar Stimmung gegen Merkels „Deutschland wird Deutschland bleiben“-Parole machen.

Zu viele Journalisten haben die Grenze zur Korruption überschritten...


So versuchte sich ausgerechnet Stefan Kornelius von der „Süddeutschen Zeitung“ als scheinheiliger Mahner gegen Politiker wie Merkel, die die „Grenze zum Populismus“ überschritten hätten, weil sie dem Volk angeblich „einfache Wahrheiten“ für „komplexe“ Probleme anbieten wollten. Hier wird der Leser von Kornelius, der selbst Mitglied der „Atlantikbrücke“ ist, gleich dreifach verarscht: Politische Probleme werden als „komplex“ hingestellt, die gar nicht komplex sind. Einfache Wahrheiten werden als „Populismus“ verurteilt, obwohl die Wahrheit meist einfach ist und einfache Lösungen bekanntlich oft die besten sind. Merkels Parole wird als „einfache Wahrheit“ hingestellt, obwohl es nur billige Propaganda ist, mit denen Merkel die Bürger mal wieder täuschen will.

Es ist aber ein beliebter Trick machtelitärer Netzwerke, in ihren Medien scheinbar gegensätzliche Meinungen zu befeuern, um eine „Meinungsvielfalt“ zu suggerieren, die es in Wirklichkeit nicht gibt. Der US-hörige Hofberichterstatter Kornelius tut so, als würde er gegen den „Populismus“ der Seehofers, Merkels oder Trumps zu Felde ziehen – in Wahrheit steckt er mit genau diesen Leuten unter einer transatlantischen Decke und weiß genau, dass weder eine Merkel noch ein Seehofer ihre Parolen ernst meinen. Aber doppelzüngige Heuchler wie Kornelius sorgen mit künstlicher Empörung dafür, dass sie der Öffentlichkeit ernstgemeint erscheinen.

Was Merkel wirklich meint, ist etwas ganz anderes, als es den Anschein hat. Ihre Parole heißt im Klartext: Die BRD wird die BRD bleiben, mit allem was den Machteliten hinter ihr lieb und teuer ist: Offene Grenzen, Massenzuwanderung, Abschaffung des Sozialstaates, globale Ausplünderung unseres Gemeinwesens, Totalüberwachung aller Bürger, Gleichschaltung der Presse, Einschüchterung jeglicher Volksopposition durch CIA-NATO IS-Terrorismus.

Jetzt verstanden, liebe Bürger?

(Wer`s nicht verstanden hat, bitte setzen und AfD wählen, die hat Merkels Machtelite extra für euch installiert, damit ihr nicht wirklich national aufständisch werdet, sondern weiterhin bei IHRER Demokratie mitspielt).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen