Samstag, 5. September 2015

Medien bejubeln Masseninvasion in unser Land



Jetzt brechen wohl endgültig alle Dämme: Die Masseninvasion von fremden Horden aus dem Balkan hat unsere Grenzen überschritten, die Flut von Ausländern schwappt ganz direkt in unser Land. Bis zu zehntausend „Asylsuchende“ sind jetzt von Ungarn aus über Österreich nach Bayern und Thüringen eingefallen. Wie fremde Besatzungstruppen sind sie in großen Fußmärschen gekommen und niemand hält sie auf.

Das wird eine Signalwirkung haben, über deren Folgen sich die meisten Deutschen noch gar nicht im Klaren sind, wenn sie jetzt vor der Glotze hocken oder ihre Lügen-BILD aufschlagen. Es werden mit Sicherheit weitere tausende und Zehntausende folgen, die jetzt von allen Seiten gewaltig in unser Land einmarschieren. Eine regelrechte Asylanteninvasion. In den Leitmedien gerät diese Invasion zum Großereignis. Mahnende Stimmen suchen wir hier vergebens, vielmehr bejubelt die Journaille im Einklang mit den regierenden Volksvergiftern den massenhaften Ansturm auf unser Land. Die fremden Horden werden in der Fernseh- und Presseberichterstattung geradezu herzlich begrüßt. Das nennen diese Totengräber des deutschen Volkes dann „Willkommenskultur“…

Und immer wieder erzählen sie uns das Lügenmärchen von den „Flüchtlingen“, die angeblich auf der Flucht seien. Von Anfang an war der Begriff „Flüchtlinge“ nichts als ein großer Schwindel, eine mit List und Tücke erdachte Worthülse aus den Denkfabriken der Machtelite. Die hereinbrechende Asylantenflut sollte uns Deutschen ganz bewußt mit diesem Begriff  schmackhaft gemacht werden. Mitleid sollte der Begriff erzeugen. Auch die geschickte Verknüpfung mit anderen „Fluchtbewegungen“ nach dem Krieg oder aus der DDR war von Anfang an beabsichtigt. Auch wenn diese Vergleiche allesamt hirnrissig sind, so zeigt es doch, daß die Mächtigen nichts dem Zufall überlassen wollten. Und vor allem: Daß sie schon sehr lange im Voraus wußten, welche Asylantenmassen binnen kurzer Zeit auf unser Land zukommen würden. Ihre Propaganda hatten sie schon vor Jahren darauf abgestimmt.

Und sie propagieren auch jetzt noch dreist weiter. Bodo Ramelow, der Bolschewist aus Thüringen, plapperte heute in der ARD seine verlogenen Durchhalteparolen nach dem Motto „Wir müssen jetzt“ bla bla bla. Hauptsache, Deutschland wird immer schlimmer überfremdet, nicht wahr, du antideutscher Hetzer? So wie Ramelow tun auch alle anderen Politiker so, als würden sie gar nicht merken, was gerade mit unserem Land zu passieren droht. Dabei wissen diese Typen das ganz genau! Sie hoffen bloß darauf, daß wir ihre Lügen noch so lange weiter glauben, bis sie ihre Ziele erreicht haben. Und die Medien, allen voran BILD und die öffentlich-rechtlichen Anstalten, helfen der Politik dabei, das Volk weiter zu belügen.

Merkt euch die Namen! Merkt euch jeden Einzelnen von diesen Presstituierten, Politikern und Promis, die uns mit der offiziellen Version von den armen „Flüchtlingen“, denen man doch helfen müsse, zum Narren halten. Jeder von ihnen ist verantwortlich dafür, daß die Machtelite ihre Überfremdungspläne so ungestört durchziehen kann, ohne daß die Massen dagegen protestieren. Jeder von ihnen ist ein Totengräber unseres Volkes und muß auch so behandelt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen