Sonntag, 23. August 2015

Das politische Pressetagebuch - 23.08.2015


Nur Rechte? Nö, das ganze Volk ist auf den Beinen...

Im sächsischen Heidenau ist richtig was los! Das Volk geigt der Politik mal ordentlich die Meinung. Über 1000 Bürger haben schon am Freitag vor einer neuen Asylantenunterkunft protestiert und versucht, die Zufahrtsstraße zu blockieren, um das Herankarren weiterer Asylanten zu verhindern. Sofort gab es einen großen Aufschrei von Politik und Medien. Erst schaffen die Politiker bürgerkriegsähnliche Zustände – und dann spielen sie die Empörten, wenn das Volk den Krieg annimmt.

„Die Schande von Heidenau“, so hetzte die BILD-Zeitung, das Blatt der Machtelite, gegen die Bürger. Deutsche, die sich verzweifelt gegen die Überfremdung wehren, sind also ein „Schande“. Aha! Na, dann müssen das ja alles böse Nazis sein, oder? Das hätten die Medien wohl gerne, aber tatsächlich ist in Heidenau das ganze Volk auf die Straße gegangen, nicht bloß die NPD oder Rechte. Tja, Frau Merkel, Herr Maas und Konsorten, bald braucht ihr eure Soldateska nicht mehr nur zum Zelte aufbauen, bald müßt ihr sie auch auf Deutsche schießen lassen, die sich eurer Überfremdungspolitik nicht beugen wollen.

Das „ZDF-Politbarometer“ verkündet mal wieder bestellte Ergebnisse. Angeblich seien 60 % der Deutschen der Meinung, daß die große Flut an Asylanten durchaus verkraftet werden könne. Weiterhin sollen 86% der Deutschen angeblich meinen, wir seien hier ein Einwanderungsland. Solche Umfragemärchen freuen die etablierte Politikerbande, denn genau das brauchen Maas, Merkel und Gabriel für ihre Propaganda.

Woher bekommt das „Politbarometer“ der Mainzelheinzis eigentlich seine Weisheiten? Ach ja, von der Forschungsgruppe Wahlen e.V., einem Verein, der seit Jahrzehnten gewünschte Meinungen für das ZDF zurechtbiegt rekrutiert. Ähnlich wie z.B. Infratest Dimap greift auch dieser Lobbyverein auf typisch unseriöse Methoden des Telefonmobbings zurück. Eine geringe Zahl von gerade mal 1000 West- und 700 Ostbürgern soll dabei „repräsentativ“ für alle Deutschen sein. Das ist absurd und schlicht unmöglich. Egal, mit welchen pseudowissenschaftlichen Tricks der Kaffeesatz aus der Umfrageresterampe durchgefiltert wird.

Abgesehen von der geringen Zahl der Befragten kommen manipulative Merkmale wie suggestive Fragestellungen und mediale Vorbeeinflussung hinzu. Auch das „ZDF-Politbarometer“ beweist unwillkürlich: Je länger das ganze Volk medial vorbeeinflusst wird, desto leichter lassen sich Umfrageergebnisse an die mediale Propaganda anpassen. Das aktuelle Beispiel der Flüchtlings-PR zeigt es sehr deutlich. Viele Menschen fangen an, die Medienlügen unbewußt zu verinnerlichen, wenn sie jeden Tag damit genervt werden. Kommt dann so ein überrumpelnder Anruf der Meinungsforscher, geben die Befragten meist spontan wieder, was sich bereits tief in ihr Unterbewußtsein hineingefressen hat.

Umfrage-Shows wie das "ZDF-Politbarometer" sind Teil der ganzen Propaganda. Sie sollen die Meinung des Volkes nicht wahrheitsgemäß wiedergeben, sondern sie beeinflussen oder oftmals sogar erst erzeugen. Hätte vor drei, vier Jahren jemand gefragt, ob wir mal eben zwei Millionen Asylanten binnen weniger Jahre aufnehmen wollen, hätten wohl die meisten Leute vor Schreck den Telefonhörer fallenlassen. Durch die schrittweise Gewöhnung an steigende Asylantenzahlen und die entsprechende Begleitpropaganda sind die meisten Leute aber mittlerweile schon total gleichgeschaltet worden.

Und wo das Gleichschalten nicht funktioniert, da müssen eben neue Propagandamärchen her. Die neueste Masche: Die Asylantenflut wird uns jetzt als „neue Völkerwanderung“ verkauft. Also quasi als ein ganz natürliches, nicht abwendbares, epochales Ereignis. Wollen die uns jetzt total verarschen? – Wir wissen doch ganz genau, daß diese „Wanderung“ kein Zufall ist, sondern absichtlich ausgelöst und organisiert von den westlichen Machteliten.

Was sollte das auch für eine äußerst seltsame „Wanderung“ sein, die aus aller Welt ausgerechnet fast immer nur nach Deutschland führt? Eine ziemlich auffällige Punktlandung! Ausgerechnet in das einzige Land der Welt hinein, das ein Recht auf Asyl im Grundgesetz verankert bekommen hat und dessen Politiker seit Jahrzehnten ihr eigenes Land gezielt überfremden wollen. Ne, was für ein Zufall… Von wegen „Völkerwanderung“, ihr Scharlante! Ihr selbst habt dafür gesorgt, daß die ganzen fremden Scharen hier rein kommen können, ihr seid dafür verantwortlich. Das werdet ihr hoffentlich noch viel öfter zu spüren bekommen – wir brauchen zwei, drei, viele Heidenaus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen